AWO BV Logo

12. Kleinmachnower Naturheilkundetag

Wann:
03.03.2018

Ort:
Rathaus Kleinmachnow im Bürgersaal, Adolf-Grimme-Ring 10

- eine gemeinsame Informationsveranstaltung der ansässigen Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker, der Selbsthilfegruppen und der AWO Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KIS) in Potsdam-Mittelmark mit Unterstützung der Gemeinde Kleinmachnow, im Rathaus Kleinmachnow

Am Sonnabend, 03 März 2018, ist es nach zwei Jahren wieder soweit. Nun schon zum 12. Mal findet, von 9.30 bis 17.00 Uhr, der Kleinmachnower Naturheilkundetag im Rathaus Kleinmachnow/Bürgersaal, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow statt

Es ist schon eine gute Tradition, dass sich alle zwei Jahre Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker (HP) aus der Region sowie Selbsthilfegruppen der Region und die AWO Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KIS) in Potsdam-Mittelmark in Kleinmachnow präsentieren. Unterstützt wird die Veranstaltung, welche für die Besucherinnen und Besucher kostenlos ist, von der Gemeinde Kleinmachnow. Die Veranstaltung wird durch den Kleinmachnower Bürgermeister Michael Grubert eröffnet.

Die Besucherinnen und Besucher, erhalten Informationen aus erster Hand. An den im Bürgersaal aufgebauten Informationstischen der Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen und der Heilpraktiker können sich die Besucherinnen und Besucher direkt mit den verantwortlichen Standbetreuern austauschen. Div. Informationsmaterialien, wie z.B. Flyer, Broschüren usw. liegen zum Mitnehmen  bereit. Gern werden Fragen beantwortet.

In der 3. Ebene im Rathaus finden dazu noch in zwei vorbereiteten Seminarräumen div. Vorträge statt.

Die Themen, Borreliose – Diagnostik und Therapie, Lip-/Lymphödem, Aphasie? Wer bekommt diese Krankheit? Selbsthilfe für psychisch Kranke sind die Themen, die von den Selbsthilfegruppen organisiert sind.  Die Selbsthilfegruppen haben ihre medizinischen Kooperationspartner und Fachleute  für diese Veranstaltung gewinnen können.

Andere Themen über Schuheinlagen, die endlich wirken, Basenfasten, Amerikanische Chiropraktik - die sanfte Behandlung, Sauberes Trinkwasser - eine wichtige Voraussetzung für gesundes Leben, Gesund abnehmen und Gewicht halten, Systemische Familienaufstellung, Richtiges Atmen, Emotionale Blockaden

lösen, Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung sowie Ernährung in der Chinesischen Medizin sind die Themen aus dem Bereich der Heilpraktiker.

Diese Veranstaltung ist die Erste in der diesjährigen  Brandenburger Frauenwoche.

Übriges für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die Selbsthilfegruppen.

Die Erfahrungen in den letzten Jahren zeigen, dass immer mehr Menschen in den Naturheilverfahren sowie einer aktiven Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe eine wertvolle Ergänzung zur Schulmedizin sehen. Viele Interessenten der vergangenen Naturheilkundetage, möchten mehr über ergänzende Möglichkeiten erfahren, was sie sonst noch machen können, um mit ihrer oder der Krankheit eines Angehörigen noch besser umzugehen. Dabei auch einmal die Teilnahme in einer Selbsthilfegruppe in Erwägung zu ziehen, um sich mit Gleichbetroffenen auszutauschen und dann auch feststellen, dass man mit der Situation nicht alleine ist.

So finden Patienten mit chronischen Erkrankungen, die schon längere Zeit in schulmedizinischer Behandlung sind, häufig Hilfe, ihre Beschwerden zu lindern und Das trifft für die regelmäßige Teilnahme in einer Selbsthilfegruppe zu, aber auch z.T. bei Inanspruchnahme einer/s HP.

Wichtig ist, bei der Vielzahl von natürlichen Heilmethoden den Überblick zu behalten und sich darüber zu informieren, wie diese Verfahren angewendet werden und wie sie wirken.

Wie die Auswertungen  der vergangen Naturheilkundetage zeigen, ist die Nachfrage ziemlich hoch diesen gemeinsamen Tag durchzuführen.

Wertvolle Informationen der Selbsthilfegruppen zeigen, wie der Umgang und die Bewältigung einer bestimmten Krankheit in Ergänzung zur ärztlichen Therapie erfolgen können. Folgende Selbsthilfegruppen (SHG) und Beratungsstellen beteiligen sich:

SHG Diabetes Teltow, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Gruppe Teltow, die SHG Borreliose Teltow,  Deutsche Rheuma Liga; AG Kleinmachnow/ Stahnsdorf, die SHG „Lebensfreude I u. II“ aus Treuenbrietzen, die SHG Lip- und Lymphödem Kloster Lehnin, die SHG Treuenbrietzen und der Landesverband Brandenburg für Aphasie,   die   AWO Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KIS) in Potsdam-Mittelmark

Die  AWO-KIS, Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen in  Potsdam-Mittelmark, Mitorganisator der Veranstaltung, wird das breite Spektrum der Selbsthilfegruppen in der Region und im Landkreis Potsdam-Mittelmark dokumentieren und dazu Auskunft geben. Dabei zeigt die AWO KIS  aber auch welche positive Wirkungen Selbsthilfegruppen für Betroffene oder für die Angehörige haben.  

Nähre Informationen erhalten Sie bei den Ansprechpartnerinnen:

Bärbel Schenk, AWO-Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KIS) für Potsdam-Mittelmark Tel.: 03328 3539154, E-Mail: Internet: www.kis-pm.de  

oder Ilona Manthey-Konyen, HP; Tel.: 033203 83699

Zurück