AWO BV Logo

Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer in Havelland

Anschrift

AWO Migrationsberatungsstelle
Rosa-Luxemburg-Straße 3
14712 Rathenow
Havelland

Kontakt

03385 5199-18 / -17
03385 519929

Sprechzeiten

im Beratungszentrum in Rathenow:

Montag
09:00 - 11:30 und 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
Termine nach Vereinbarung
 Mittwoch
Termine nach Vereinbarung
Donnerstag
09:00 - 11:30 Uhr
nachmittags Termine nach Vereinbarung
Freitag
geschlossen 

Beratung in Falkensee:

Jeden 1. Montag im Monat im Bürgeramt
Poststraße 31,
14612 Falkensee
Raum 1.22 / 10:00 - 14:00 Uhr

Leitung

Björn SteinbergDipl.-Sozialarbeiter/-pädagogeInterkulturelle Mediation Leitung der Einrichtung  Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer in Havelland

Björn Steinberg
Dipl.-Sozialarbeiter/-pädagoge
Interkulturelle Mediation

Ansprechpartner

Frau Sonja Pfitzner, Beraterin

Lage

Über uns

Seit dem 1. Januar 2005 bietet die Arbeiterwohlfahrt in ihren Räumlichkeiten eine kostenlose Beratung für Spätaussiedler und ausländische Mitbürger an. Wir geben Migrantinnen und Migranten Hilfestellung, sich schnell in der neuen Lebensvielfalt zu orientieren und darin selbstständig zu Recht zu kommen. Durch eine kompetente Beratung weisen wir den Weg durch die Verwaltungswege in Deutschland und bieten die Möglichkeit, in vertraulicher Umgebung bestehende Probleme zu lösen.

Zielgruppe

Das Beratungsangebot richtet sich grundsätzlich an erwachsene Zuwanderer über 27 Jahre.

Beraten werden:

    • im Rahmen der nachholenden Integration bereits länger in Deutschland lebende bleibeberechtigte Zuwanderer
    • Kontingentflüchtlinge
    • neu zugewanderte bleibeberechtigte Migranten,
    • Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler, sowie deren Angehörige,
    • freizügigkeitsberechtigte Unionsbürger

 

Leistungsangebot

Informationen:

  • zu Integrationssprachkursen,
  • zu Fragen der Anerkennung von Bildungsabschlüssen,
  • zu Gesundheits- und Rehabilitationsfragen,
  • zur Integration von Kindern in Schulen
  • zu Möglichkeiten der Kinderbetreuung.

Beratung und Hilfen:

  • zu sozialrechtlichen Angelegenheiten
  • zu aufenthaltsrechtlichen Fragen
  • psychosoziale Beratung in Krisensituationen,
  • zur Beschaffung von Pflegeassistenzen
  • rund um die Familie und zu Erziehungsfragen,
  • bei Verbraucherfragen und Verbraucherschutz,
  • bei organisatorischen Problemen (Hilfe zur Selbsthilfe),
  • bei sonstigen alltäglichen Problemen.

Unterstützung und Vermittlung im Umgang mit Behörden und anderen Institutionen:

  • bei der Familienzusammenführung,
  • bei der Aufnahme von Deutschen nach dem Bundesvertriebenengesetz (BVFG),
  • bei der Einbürgerung,
  • bei der Anerkennung von Bildungsabschlüssen,
  • in Angelegenheiten des Ausländerrechts,
  • in Angelegenheiten des Sozialrechts (finanziellen Absicherungen nach dem SGB II und XII),
  • in Angelegenheit des Krankenversicherungsschutzes,
  • bei der Wohnungssuche
  • bei Heirat oder Trennung.

Hilfen und unterstützende Begleitung im Prozess der beruflichen Integration:

  • bei der Verbesserung der Sprachkenntnisse (Hilfe zur Selbsthilfe),
  • bei der Teilnahme an den Projekten (Ehrenamt),
  • bei der Orientierung im „neuen“ beruflichen „Werdegang“,
  • bei der Integration in den Arbeitsmarkt unter Stärkung und Aktivierung der eigenen  Ressourcen (Informationen über Jobs),
  • Hilfen im Bewerbungsprozess: Bewerbungen und Lebenslauf schreiben,
  • Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch,
  • bei ersten Schritten in Ihrem beruflichen Leben.


Die Beratung ist vertraulich und kostenlos.

Wir beraten Sie in folgenden Sprachen:

    • Deutsch
    • Englisch
    • Spanisch
    • Arabisch
    • Italienisch
    • Portugiesisch

Gemeinsam erstellen wir Förderpläne zur Lösung von Problemen.