AWO BV Logo

Wohnstätte Rosa-Luxemburg-Straße

Anschrift

AWO Betreuungsdienste gGmbH
Wohn- und Betreuungverbund Wittstock
Wohnstätte Rosa-Luxemburg-Straße
Rosa-Luxemburg-Straße 42a
16909 Wittstock
Ostprignitz-Ruppin

Betriebsleitung

Herr Kauter Betriebsleitung der Einrichtung  Wohnstätte Rosa-Luxemburg-Straße

Herr Kauter
03394 4047010

Leitung

Frau Behnfeldt
03394 4032613

Größe & Lage

Die Lage der Wohnstätte:

Die Wohnstätte liegt an einem Park in südlicher Randlage der Stadt Wittstock. An den öffentlichen Nahverkehr ist die Wohnstätte durch eine in der Nähe befindliche Bushaltestelle angebunden. In der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Ärzte und Apotheken sind zu Fuß gut erreichbar.

Komplementäreinrichtungen insbesondere zur Tagesstrukturierung  wie z. B. das Haus der Kurse und der Förder- und Beschäftigungsbereich befinden sich im unmittelbaren Nahbereich und sind für die Klienten des Standortes an der Rosa-Luxemburg-Straße auch gut zu Fuß zu erreichen.

Die Platzzahl:

Betreut werden können 24 Bewohnerinnen und Bewohner in 3 Wohnbereichen. Jeder Wohnbereich bewohnt eine Etage. Die Wohnbereiche sind durchgängig mit einem Fahrstuhl zu erreichen.

Über uns

Die Betreuungszeiten:

Die Betreuung erfolgt rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres.

Das Raumangebot:

 

Die Wohnstätte umfasst 3 Etagen mit jeweils 8 Einzelzimmern. Jedem Wohnbereich steht ein Gemeinschaftsraum mit einer integrierten offenen Küche zur Verfügung. Zwei Wohnbereiche sind für Rollstuhlfahrer konzipiert. Sie verfügen über ein Pflegebad. Im Erdgeschoß befindet sich darüber hinaus ein Snoezelenraum und  ein Raum zur gemeinschaftlichen Nutzung für festliche Aktivitäten.

Der Wohnbereich im Erdgeschoss verfügt über einen direkten Zugang über den Gemeinschaftsraum zur Terrasse im gestalteten Gartenbereich. Für die Wohnbereiche des 1. und 2. Obergeschosses gibt es im Gartenbereich ebenfalls Sitzgelegenheiten und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

 

Das Betreuungskonzept:

Betreut werden erwachsene Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen mit unterschiedlichem Hilfebedarf. In einem begrenzten Maße besteht die Möglichkeit, auch Menschen mit einem zusätzlichen Hilfebedarf (z.B. herausforderndem Verhalten) zu betreuen. Voraussetzung hierfür ist ein Minimum an Gruppenfähigkeit, da für eine zeitlich durchgängige Einzelbetreuung die Infrastruktur nicht vorhanden ist. Die Mitarbeiter bilden ein multiprofessionelles Team aus Heilerziehungspflegern, Krankenschwestern, Altenpflegern und weiteren  Betreuungskräften. Neben der gemeinsamen Gestaltung des Alltags gibt es auch umfangreiche Freizeitangebote wie z.B. Urlaubsfahrten, ein musikpädagogisches Angebot, eine Sportgruppe usw.. Im Erdgeschoß der Wohnstätte steht ein Snoezelen-Raum zur Verfügung. Im Rahmen einer gezielten Förderung und Beschäftigung können auch Angebote außerhalb der Wohnstätte im Haus der Kurse und im Förder- und Beschäftigungsbereich genutzt werden.