AWO BV Logo

Wohnstätte Rackstädter Weg - Haus Saphir

Anschrift

AWO Betreuungsdienste gGmbH
Wohn- und Betreuungsverbund Wittstock
Wohnstätte Rackstädter Weg - Haus Saphir
Rackstädter Weg 22
16909 Wittstock
Ostprignitz-Ruppin

Betriebsleitung

Herr Kauter Betriebsleitung der Einrichtung  Wohnstätte Rackstädter Weg - Haus Saphir

Herr Kauter
03394 4047010

Leitung

Fr. Fuchs
03394 4007299

Lage

Über uns

Haus Saphir, Wittstock, Rackstädter Weg 22 Der dritte Außenstandort des Wohnverbundes ist das Haus Saphir im Rackstädter Weg 22, inmitten einer schönen Eigenheimsiedlung in östlicher Randlage der Stadt Wittstock, welches durch eine Buslinie mit der Innenstadt verbunden ist. Das im Dezember 2001 bezogene Haus steht älteren Menschen mit einer psychischen Erkrankung offen, die mit Unterstützung des Personals ihren Lebensabend in einer altersgerechten Wohnumgebung eigenständig mitgestalten wollen.

Derzeit wohnen im Haus Saphir 25 Frauen und Männer im Alter ab 60 Jahre in zwei Wohngruppen im Erd- und Obergeschoß des Hauses, ausschließlichen in Ein- und Zweibettzimmern, womit dem Wunsch nach Privatsphäre und Rückzugsmöglichkeit entsprochen werden kann. Die Zimmer können nach eigenen Wünschen und Vorstellungen eingerichtet werden. Jede 12er- bzw. 13er-Wohngruppe wird durch eine Küche, ein großzügiges Wohn- und Esszimmer sowie behindertengerecht ausgestattete Bäder, Duschen und WC komplettiert. Das Dachgeschoß bietet Platz für die Therapieräume (Musik- und Sportraum, Raum für kreatives Gestalten), Personal- und Nebenräume. Alle Etagen sind über einen Fahrstuhl verbunden. Zum Grundstück gehört noch ein 2400 Quadratmeter großer Grünflächenbereich, der durch uns genutzt und gestaltet wird. So entstanden hier schöne Sitz- und Ruheplät-ze, die zum Verweilen einladen ebenso wie Blumen- und Gemüsebeete.

Zur optimalen Betreuung bieten wir eine geregelte Tagesstruktur an, die sich inhaltlich an nachfolgenden Schwerpunkten orientiert:

  • Milieutherapie/Milieugestaltung mit Realitätsorientierungstraining
  • psychosoziale Therapie
  • Musiktherapie
  • Gruppengymnastik.

Durch die Schaffung einer Tagesstruktur wollen wir eine Trennung von Wohnen und Beschäftigung erreichen und somit dem Zwei – Milieu - Prinzip nahe kommen.

Die Ausrichtung der Früh- und Abendmahlzeiten folgt dem Prinzip der Selbstversorgung, nur die Mittagsmahlzeit wird noch angeliefert. Selbstversorgung bedeutet, daß die Bewohnerinnen und Bewohner im Wochenver-lauf gemeinsam mit den Mitarbeitern einkaufen und hier ihre Wünsche einbringen. Gemeinsam werden Salate, Büfetts sowie Wurst- und Käseplatten mit ausreichend Vitaminbeilagen und vieles mehr täglich frisch zubereitet.

Für die Oberbekleidung der Bewohnerinnen und Bewohner besteht die Möglichkeit, diese im Haus selbständig oder mit Unterstützung vom Personal zu waschen. Die Urlaubs- und Feiertagsgestaltung der Bewohnerinnen und Bewohner wird – wie alles – auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse derselben abgestimmt. Die Urlaubsgestaltung wird in Kleingruppen realisiert; selbiges gilt für Tagesfahrten. Geburtstage können im Kreis der Angehörigen, im Freundeskreis bzw. in der Gruppe gefeiert werden. Die Betreuung erfolgt rund um die Uhr, in der Nacht durch eine Nachtwache.

Das Mitarbeiterteam ist multiprofessionell zusammengesetzt, so auch mit Altenpflegern und anderen Pflegefachkräften, so dass den Bedürfnissen des älter werdenden Menschen fachgerecht entsprochen werden kann. Die Reinigung der Räumlichkeiten wird über einen Dienstleister realisiert. In die vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass die Wohngemeinschaft Haus Saphir gute nachbarschaftliche Beziehungen pflegt und im Wohnumfeld integriert ist.