AWO BV Logo

AWO Mehrgenerationenhaus "Alte Korbmacherei"

Anschrift

AWO Mehrgenerationenhaus “Alte Korbmacherei“
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 4d
14822 Brück
Potsdam-Mittelmark

Kontakt

Tel.: 033844 447
Fax: 033844 519180

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr

Ansprechpartner

Antje Warwas    Leitung
Lis Sönksen    Sozialpädagogin 
Markus Herter   Sozialpädagoge

 

Lage

Über uns

Unsere Einrichtung eröffnete im September 2011 mit dem Ziel, eine Anlaufstelle, einen Treffpunkt und einen Veranstaltungsort für Menschen aller Generationen, Vereine und Gemeinschaften zu schaffen.
Generationsübergreifende Angebote sollen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben fördern. Dabei orientieren wir uns an den Wünschen und Interessen der Besucher, die eine Vielfalt der aktiven Freizeitgestaltung ermöglichen.

Jugend- und Jugendsozialarbeit nach §§ 1,11 bis 13 KJHG - offene Kinder- und Jugendarbeit für Kinder und Jugendlichen zwischen 9 und 18 Jahren mit der Möglichkeit zum Kontakt und zur Begegnung. Die Kinder und Jugendlichen werden in schwierigen Lebenssituationen unterstützt, erhalten die Möglichkeit zum Gespräch. Es gibt verlässliche Öffnungszeiten und Angebote für verschiedene Altersgruppen im Bereich der Freizeitgestaltung.

Der Jugendraum im Mehrgenerationenhaus ist für alle Kinder und Jugendlichen ab 8 Jahre geöffnet. Bei Kicker, Billard, Tischtennis, Tischhockey, Basteln, Malen, sportlichen Wettbewerben u.v.m. könnt ihr eure Freizeit selbst mitplanen und mitgestalten. Seit 2013 besteht eine Kooperationsvereinbarung mit der Oberschule Brück für Aktionen im Kinder- und Jugendbereich für Angebote und Projekte „Schule außerhalb von Schule“. Des Weiteren gibt es für euch die Möglichkeit mittwochs ab 13:30 die Computerecke zu nutzen.

 

Anlaufpunkt für Menschen aller Generationen

AWO Mehrgenerationenhaus „Alte Korbmacherei“ feiert Jubiläum
Anlässlich des 5-Jährigen Jubiläums veranstaltete das AWO Mehrgenerationenaus „Alte Korbmacherei“ in Brück am 14. Oktober einen „Tag der offenen Tür“. Das Gelände und die Räumlichkeiten der ehemaligen Korbmacherei wurden 2011 unter Mithilfe Brücker Bürger renoviert, um einen Treffpunkt und einen Veranstaltungsort für Menschen aller Generationen, Vereine und Gemeinschaften zu schaffen. Neben der von der AWO betriebenen Tagespflege, einem offenen Café und einem Raum für Jugendliche gibt es hier mittlerweile zahlreiche kreative und sportliche Angebote für alle Altersstufen.
Das AWO Mehrgenerationenaus „Alte Korbmacherei“ gehört seit Mai diesen Jahres zu den zehn Mehrgenerationenhäusern in der Pre-Testphase des Bundesprogrammes Mehrgenerationenhaus vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BaFzA). Insgesamt fördert das BaFzA deutschlandweit 440 Häuser.
Durch die Unterstützung zahlreicher Freiwilliger ist das Fest zu einem großen Erfolg geworden. Die Jugendlichen des Jugendraumes haben in Eigenregie die Getränketheke betrieben. Der Kuchen für die Kuchentheke wurde vom Seniorenbeirat und dem AWO Ortsverein Brück gespendet. Des Weiteren war die AWO-Ehrenamtsagentur mit ihrem Bus vor Ort und hat neben einem Infostand auch für die kleineren Besucher ein Kreativangebot mit Malen, Übertöpfe-gestalten und vielem mehr dabei gehabt.
Auf dem Außengelände konnten besonders die kleinen Besucher mit Ausdauer Stockbrot am Lagerfeuer rösten und es gab eine Honigverkostung mit dem Imker Holger Granat, der auf dem Gelände bereits eine Imker-AG leitet. Zukünftig ist er zudem an unserem Projekt „Kräuter- und Bienengarten“ beteiligt, welches im Oktober von der LAG Fläminghavel e.V. bewilligt wurde.
Es haben sich an diesem Tag auch einige Angebote des Hauses präsentiert. Es gab einen Yoga-Schnupperkurs für alle mit der Heilpraktikerin Heide Müller und ein Tanzangebot vom Kurs >Jeder kann Tanz< mit Claudia Neumeyer. Für Unterhaltung haben mit einem Auftritt die BKC Minimäuse gesorgt und für die musikalische Untermalung war die örtliche Mandolinengruppe zuständig.
Neben vielen Gästen jeden Alters war auch das Amt Brück durch die Jugendkoordinatorin Wencke Hanack, dem Amtsdirektor Lars Nissen und dem derzeit amtierenden Bürgermeister Michael Klenke vertreten.
Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken, die zu diesem erfolgreichen Jubiläum beigetragen haben.
Das Team des AWO Mehrgenerationenhaus „Alte Korbmacherei“
Verfasser: Markus Herter, Lis Sönksen, Antje Warwa

   

 

gefördert durch