AWO BV Logo

Hort "Rasselbande"

Anschrift

AWO Hort “Rasselbande“
Friedrich-Wolf-Straße 12
14478 Potsdam
Potsdam

Kontakt

0331 810037
0331 8171145

Öffnungszeiten

an Unterrichtstagen:
von 06:00 bis 08:00 Uhr / 11:00 bis 17:30 Uhr

in den Ferien und an unterrichtsfreien Tagen
von 06:00 bis 17:30 Uhr

Betriebsleitung

Martina Pfaff

Leitung

Astrid Engel Leitung der Einrichtung  Hort

Astrid Engel

Lage

Über uns

Der AWO – Hort „Rasselbande“ befindet sich im Wohngebiet der Waldstadt I in Potsdam, direkt neben der Waldstadt – Grundschule. Unser Hort verfügt über eine Kapazität von bis zu 150 Kindern. Die Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren werden in ihrer Entwicklung von insgesamt neun pädagogischen Fachkräften liebevoll begleitet.

 

Selbsttätigkeit und Eigenverantwortung der Kinder

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht das Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen, dem Wunsch wahrgenommen zu werden, aber auch seinem Bestreben nach wachsender Selbstständigkeit und Rückzug aus dem direkten Sichtfeld der Erwachsenen. Diesen Entwicklungsschritten geben wir gern Raum, aber auch Begrenzung. Durch individuelle Zuwendung seitens der Erzieherinnen und Erzieher und Heranführen an Aufgaben passend zu den Themen des Kindes können Kinder bei uns Kompetenzen, wie Verantwortungsbewusstsein und Konfliktfähigkeit, herausbilden.

Die Kinder wirken aktiv bei der Gestaltung Ihres Hortlebens mit, so z.B. bei der Raumgestaltung, der Materialauswahl und dem Vesper. Der regelmäßige Austausch in der Gruppe aber auch übergreifend in der Kinderversammlung sind Beispiele für gelebte Demokratie in unserer Einrichtung.

 

Alles in Bewegung!

In unserer pädagogischen Arbeit mit den Kindern hat sich das Bedürfnis nach Bewegung besonders stark gezeigt. Wir haben deshalb den Schwerpunkt auf diesen Bereich gelegt. Durch unser großes weitläufiges Außengelände haben wir einzigartige Bedingungen zur Bewegung an frischer Luft. Wir verbringen soviel Zeit wie möglich draußen und. Im Außengelände stehen den Kindern vielfältige Spiel- und Sportmöglichkeiten zur Verfügung, zusätzlich werden sie zu Bewegungsspielen in kleinen oder auch größeren Gruppen angeregt. Regelmäßiges Fußballtraining mündet als Höhepunkt einmal im Jahr in ein Turnier zwischen den AWO Horten.

 

Zusammenarbeit mit der Schule

Eine enge Zusammenarbeit mit der Schule ist uns wichtig. Informationsgespräche mit den Klassenlehrern ermöglichen es uns, das Kind in seiner Gesamtheit zu sehen. Nur so kann auf Verhaltensweisen des Kindes adäquat reagiert werden. Auch thematisch ergänzen wir uns mit der Schule in Projekten zur Umwelterziehung.

Die Hausaufgaben werden von den Kindern zunehmend selbstständig mit Begleitung von Erzieherinnen und Erziehern erledigt. Wir achten dabei auf eine ruhige Atmosphäre und leisten bei Bedarf kleine Hilfestellungen.

 

Unsere Räumlichkeiten

Unsere Räumlichkeiten sind anregend eingerichtet unter Berücksichtigung der sechs Bildungsbereiche. Deshalb gibt es einen Bewegungsraum, eine Kreativwerkstatt, einen Bauraum, eine Bibliothek und ein Entspannungsraum. Für das leibliche Wohl am Nachmittag wird gemeinsam mit den Kindern in der Kinderküche gesorgt.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Eltern der Hortkinder beziehen wir aktiv in den Hortalltag mit ein. Die Beteiligung an Festen und Feiern, wie dem jährlichen Frühjahrsputz oder dem gemeinsamen Sternebasteln ist uns sehr wichtig. Die Mitwirkung der Eltern im Kitaausschuss, stellt eine Möglichkeit der Mitgestaltung des Hortlebens dar.

Der Horttag endet mit einem kurzen persönlichen Gespräch zur Übergabe des Kindes an die Eltern. Regelmäßig besprechen die Erzieherinnen und Erzieher die Entwicklung des Kindes im Hort mit den Eltern.