AWO BV Logo

Kita "Wurzelwerk"

Anschrift

AWO Kita Wurzelwerk
Zum Kahleberg 23A
14478 Potsdam
Potsdam

Kontakt

0331 81718980
0331 81718986

Betriebsleitung

Martina Pfaff

Leitung

Sandra Henning-Wiechel

Größe & Lage

Die Kita  ist in der Waldstadt, am Rand der durch die Eiszeit entstandenen Ravensberge.
Der angrenzende Wald wird von uns als Lebens- und Erfahrungsraum für das tägliche Miteinander genutzt.
Unsere Räume und das Außengelände sind bewusst naturnah und ökologisch gestaltet.  

Kapazität:                   137 Kinder      im Altersbereich 12 Monate bis zum Schuleintritt

Die Kita bietet ab sofort Stellen für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ), Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BuFDi) an.

Über uns

Eröffnung am15. August 2016

Erzieherinnen und Erzieher, die besondere Freude an der Umsetzung des Schwerpunktes Naturpädagogik mit den Kindern haben, können sich bereits jetzt bei der Leiterin bewerben.

Bewerbungen bitte nur unter:

AWO Kinder- und Jugendhilfe Potsdam gGmbH
Friedrich Ebert-Straße 113
14467 Potsdam

Auch Anmeldungen für Kitaplätze sind unter der genannten Maildresse bereits möglich.

 

Auftrag der Einrichtung

Kitaprofil

„Auf sinnhafte Weise die Natur entdecken und erleben, sich spielerisch mit den Geschehnissen in der Natur auseinandersetzen und die eigene Abhängigkeit von der Natur begreifen, all das sind ganzheitliche Lernerfahrungen, die das naturbewusste Verhalten der Kinder prägen.“[1]

Diese Verbundenheit mit der Natur leitet unser Handeln.


Tritt hinaus in das Licht der Dinge,
lass die Natur Dein Lehrer sein!
William Wordsworth

Die Kinder erleben in der Kita und im Wald den jahreszeitlichen Rhythmus, Naturerscheinungen, Lebensräume von Pflanzen und Tieren. Im intensiven, täglichen Kontakt zur Natur üben Kinder Umsichtigkeit und Rücksicht mit ihr. Es werden Gefühle von Vertrautheit in Bezug auf Pflanzen, Tiere, Erde und Wasser entwickelt, um sich letztendlich in der Natur ,,zu Hause” zu fühlen. Zwei Kindergruppen erleben den Vormittag täglich im Wald.


Was den Erzieherinnen und Erziehern wichtig ist:

• Natur- und Waldpädagogik
• die Mitwirkung von Kindern und Eltern
• die Selbstbestimmung der Kinder
• Gesunde Ernährung
• Raum für Bewegung
• Inklusion
• Kommunikation und in den Dialog gehen
• die Selbstständigkeit der Kinder unterstützen und stärken
• viel unverplante Zeit und Zeit für freies Spiel
• Vernetzung mit anderen naturpädagogischen Einrichtungen