AWO BV Logo
shutterstock_©Jacob Lund
shutterstock_©Jacob Lund

Projekt "Richtig ankommen"

Anschrift

Projekt “Richtig ankommen“
Breite Straße 7A
14467 Potsdam
Potsdam

Kontakt

0331 60097926

Ansprechpartner

Doreen Weiner

Lage

Veranstaltungen

Seien Sie herzlich eingeladen!

Fachtag zum Thema „Was braucht es für gelingende Integration?“

Wann? 12.10.18, 9:30-15 Uhr
Wo? Kulturhaus Babelsberg, Karl-Liebknecht-Straße 135, 14482 Potsdam
(ÖPNV-Anschluss: Rathaus Babelsberg: Tram 94 und 99, Bus 601, 616, 690, 693, 694; S-Bahnhof Babelsberg: S7), der Zugang ist barrierefrei

Was?

  • Begrüßung – Frau Schweers (Vorsitzende des Bezirksvorstandes)
  • Projektabschluss und Weiterführung - Projektkoordination
  • Impulsvortrag „Was braucht es für gelingende Integration?“ - Frau González Olivo (Vorsitzende des Migrant*innenbeirat Potsdam)
  • Expertengespräch mit Migrant*innen, Politik, Verwaltung, Wissenschaft

Kulturelles und Kulinarisches wird die Veranstaltung umrahmen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung wird erbeten per Telefon, E-Mail, Post

Das Projekt

Mit dem Projekt „Richtig ankommen“ fördert und unterstützt der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. die Teilhabe von geflüchteten Menschen am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in Potsdam.

Auf ihrer Flucht haben die Menschen hohe Eigeninitiative und Kompetenz bewiesen. Mit ihrem Ankommen in Potsdam sehen sie sich vor neue Herausforderungen gestellt: obligatorische Gänge zu Potsdamer Ämtern gehören ebenso dazu wie das Zurechtfinden in einer erneut unbekannten Umgebung und zumeist auch Lebensweise.

Um das persönliche Ankommen der geflüchteten Menschen in Potsdam zu unterstützen, baut das Projekt „Richtig ankommen“ Patenschaften auf zwischen geflüchteten Menschen, die in Gemeinschaftsunterkünften oder bereits in eigenen Wohnungen in Potsdam leben und Ehrenamtler*innen, die sie auf ihrem Weg begleiten möchten.
Durch den persönlichen Kontakt in regelmäßigen, individuell gestalteten  Treffen unterstützen die Patinnen und Paten die Einzelpersonen oder Familien in ihrem neuen Lebensumfeld.
Dabei kann für Manche die Begleitung zu Behörden wichtig sein, während Andere  am gemeinsamen Erkunden der Stadt oder dem Anwenden der deutschen Sprache interessiert sind.
Das Projekt „Richtig ankommen“ steht dabei auch den Patinnen und Paten zur Seite. Neben einem festen Ansprechpartner bietet es den Paten und Patinnen einen Versicherungsschutz, Schulungsangebote sowie die Möglichkeit, sich mit anderen Patinnen und Paten auszutauschen und zu vernetzen.

Wer sich als Patin oder Pate für geflüchtete Menschen in Potsdam engagieren oder ganz unverbindlich über das Patenprogramm informieren möchte, kann sich an uns wenden.

 

 

Projektlaufzeit

01.01.2016 – 31.12.2018

Förderung

Das Projekt wir für 3 Jahre von Aktion Mensch gefördert.