AWO BV Logo

Das Curriculum

Bislang waren in Deutschland „Schulkrankenschwestern“ nur vereinzelt, z.B. an Schulen in freier Trägerschaft, an Internationalen und Europaschulen sowie an den Schulen der dänischen Minderheit in Schleswig-Holstein im Einsatz. Diese Fachkräfte haben sich ihr Arbeitsfeld entweder größtenteils autodidaktisch erschlossen oder eine Ausbildung in einem anderen Land (z.B. Dänemark) erhalten. Eine Voraussetzung für den Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften an Schulen ist daher zunächst eine berufliche Weiterbildung von examinierten Pflegefachkräften. In Projektphase II wurde daher ein Curriculum entwickelt, in dem ein detailliertes Tätigkeits- und Kompetenzprofil erarbeitet wurde.

Seit Ende 2018 liegt nun die zweite überarbeitete Auflage des Curriculums vor, Es ist als PDF-Download hier erhältlich. Darin werden unter anderem ein detailliertes Tätigkeits- und Kompetenzprofil für die zukünftigen Schulgesundheitsfachkräfte sowie ein Curriculum für das Arbeitsfeld Schulgesundheitsfürsorge beschrieben.

Die erste Auflage des Curriculums wurde in Projektphase II des Modellprojektes Schulgesundheitsfachkräfte entwickelt und während des Praxiseinsatzes ab November 2016 evaluiert.

An beiden Auflagen des Curriculums beteiligten sich wichtige Partner.

Im Bundesland Brandenburg

  • Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg (v.a. die Arbeitsgruppe Frühe Hilfen und Pädiatrische Versorgung)
  • Landesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF)
  • Landesministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)
  • Vertreter*innen des öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Vertreter*innen des öffentlichen Schuldienstes
  • Unfallkasse Brandenburg (UKBB)
  • AWO Bezirksverband Potsdam e.V.
  • AWO Fachschule für Sozialwesen

 

Im Bundesland Hessen

  • Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
  • Hessisches Kultusministerium
  • Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheit e.V. (HAGE e.V.)
  • AWO Bezirksverband Hessen-Süd e.V.
  • Vertreter*innen des öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Vertreter*innen des öffentlichen Schuldienstes
  • Evangelische Hochschule Darmstadt

 

Wissenschaftlich begleitet wurde die erste Auflage des Curriculums von der Fachschule der Diakonie Bielefeld im Rahmen des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Bundesmodellprojektes „Aufstieg durch Bildung – Offene Hochschulen“