AWO BV Logo

Die Machbarkeitsstudie

Im Rahmen eines transnationalen Wissens- und Erfahrungsaustausches mit Finnland und Polen erstellte die Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e.V. als Projektträger eine Machbarkeitsstudie zum Thema Schuleigene Krankenpflegekräfte als arbeitsmarktpolitische Innovation für das Land Brandenburg.

Machbarkeitsstudie zur Einführung von Schulpflegekräften an Grund- und weiterführenden Schulen.
vollständige Fassung
Zusammenfassung der Machbarkeitsstudie - Langfassung
Zusammenfassung der Machbarkeitsstudie - Kurzfassung

Insbesondere wurden hierbei Erfahrungen im Sinne von Modellen guter Praxis aus Finnland und Polen berücksichtigt, da dort das Konzept der Schulpflegekräfte („School Nurses“) seit Jahrzehnten erfolgreich umgesetzt wird.

Ziele der Machbarkeitsstudie, die auf Beschluss des 4. Plenums des Bündnisses Gesund Aufwachsen 2012 in Brandenburg entstand, war die Erarbeitung eines Tätigkeitsprofils von Schulpflegekräften für das Land Brandenburg, die Machbarkeitsprüfung über den Einsatz von Pflegefachkräften an öffentlichen Schulen und die Ableitung von Empfehlungen für ein Pilotprojekt an Modellschulen in strukturschwachen und von Kinderarmut besonders belasteten Regionen.

An der Studie wirkten als Partner mit:

Nationale Partner:

  • Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
  • Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
  • Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg (Arbeitsgruppe Frühe Hilfen und Pädiatrische Versorgung)
  • Universität Potsdam (Department Erziehungswissenschaft)
  • Klinikum Westbrandenburg GmbH (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin)

Internationale Partner

  • Turku University of Applied Sciences, Turku, Finnland
  • Szkoła Podstawowa Nr 164, Łódź, Polen
  • Caritas Diecezji Zielonogórsko-Gorzowskiej, Polen